• childaid network

Viel mehr als reines Schulwissen

Viele Jugendliche in entlegenen Regionen des südlichen Nordostindiens haben früh begonnen, ihre Familien durch ihre Arbeit finanziell zu unterstützen. Ein Schulbesuch war nicht oder nur für kurze Zeit möglich, ebenso wie viele Erwachsene sind sie Analphabeten – und ohne Grundbildung im Teufelskreis der Armut gefangen. Mangelndes Wissen über Hygiene und Gesundheit führt zu hoher Sterblichkeitsrate in den Dörfern, das Lebenseinkommen bleibt niedrig, Rechte etwa im Arbeitsverhältnis werden nicht eingefordert. In den Abendschulen von Childaid Network erhalten die Jugendlichen nach der existenziell notwendigen Arbeit, die sie tagsüber verrichten, Unterricht im Lesen, Schreiben und Rechnen. Sie lernen aber auch viel über Hygienemaßnahmen, über ertragreichere Anbaumethoden und das Führen eines Geschäftes, über Demokratie und Rechte. Die Dorfgemeinschaften werden intensiv einbezogen, um Schulbildung nachhaltig im Ort zu etablieren und das Projekt damit auf lange Sicht überflüssig zu machen.

Unsere Stiftung unterstützt die Abendschulen im sogenannten Kohlegürtel Meghalaya, in dem viele Kinder schon früh in den Minen arbeiten:  Unser Ziel ist es, den Teufelskreis zu durchbrechen und die jungen Menschen auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu begleiten.   

Bildrechte: © childaid Network